-Napoleonbrücke-

Kultur/Tourismus    .

zum vergr?ern auf?s Bild klickenDie alte Heerstraße, die Hohe Straße oder Via Regia, die in  Oberreichenbach parallel zur heutigen B6 verlief, könnte von wechselndem Geschick und Kriegsgeschehen berichten. Eine alte Steinbrücke in Oberreichenbach, die in der Mitte der achtziger Jahre endgültig zusammenbrach, erhielt im Volksmund den Namen „Napoleonbrücke", da Napoleon sie auf seinem Marsch in Richtung Russland und auf seinem Rückzug benutzte.
Die Erbauungszeit der Brücke wird von Wissenschaftlern in das 15. Jahrhundert eingeordnet. 

Auf dem Marsch nach Russland, welches von Napoleon am 24. Juni 1812 überfallen wurde, passierten 40 000 bayrische und 60 000 italienische Soldaten diese Brücke.
Auch in den Kämpfen vom 22. Mai 1813 zwischen preußischen und russischen Verbündeten gegen die geschwächten Truppen Napoleons war diese Brücke ein wichtiger strategischer Punkt.
Die Napoleonbrücke wurde 1994 auf Initiative des Heimatvereins Reichenbach e.V. gesichert.


 Stadtverwaltung Reichenbach Oberlausitz